Filialkirche Herz Jesu, Hagen

Filialkirche Herz Jesu

Hagener Str. 1
31535 Neustadt - Hagen

Ein paar Sätze zur Kirche

Das Gebäude der aus Backstein errichteten Kirche führt den Betrachter vom Haupteingang her mit dem sich verengenden Mauerzügen in Richtung Altar. Der Kontrast der roten Backsteinwand hinter dem Altar mit den weißen Außenwänden erweckt den Eindruck einer sehr offenen Halle. Die warmen Rottöne dieser Wand, die den Blick des Betrachters einfängt, lässt das davor hängende Kreuz umso deutlicher erscheinen

Herz Jesu - Fortsetzung

Das moderne Gebäude ist besonders vormittags durch die bunte Fensterwand erleuchtet. Das Farbenspiel belebt das schlichte Weiß der Seitenwände. Die östliche Seitenkapelle ist eine Taufkapelle. Sie ist besonders hell und lebendig gestaltet. Der Eintritt in die Kirche wird damit als ein Eintritt ins Licht dargestellt. Pius X., der hier als hölzerne Statue verehrt wird, ist der erste Papst des 20. Jahrhunderts. Er erhoffte sich ein Erwachen der Kirche in den Seelen der Gläubigen.

Ähnlich wie in den beiden anderen Kirchen ist die Marienstatue von einem älteren Stil geprägt, der realistischer das Mütterliche in den Blick nimmt und so der Frömmigkeit der schlesischen Tradition, die Maria besonders verehrt und die zur Gründung und zum Bau dieser Kirche viel beigetragen hat, gerecht wird.

Seien Sie in dieser Kirche am Sonntag von 9-10.00 Uhr willkommen.

Herz Jesu Hagen im Abendlicht

Taufbecken

Taufbecken Herz Jesu Hagen

Papst Pius X

Marienaltar

Sicht auf den Altarraum von der Orgelbühne

Die Kirche in Corona Zeiten

Altarkreuz

Außenansicht Kirchenfenster hinter der Orgelbühne

Innenansicht Kirchenfenster hinter der Orgelbühne

Bischof Trelle in Hagen, Juni 2015